Wasser marsch für sieben Brunnen

Fennpfuhl. Seit einigen Tagen sprudeln die Fontänen auf dem Anton-Saefkow-Platz wieder – und nicht nur dort: Insgesamt gehen in diesem Jahr sieben Brunnenanlagen und Wasserspiele in Lichtenberg in Betrieb. Anfang 2020 haben die Berliner Wasserbetriebe (BWB) die Verantwortung der Lichtenberger Brunnen übernommen und tragen so zur Entlastung des Straßen- und Grünflächenamtes bei, wie das Bezirksamt mitteilte. Die BWB sorgen für Sicherheitsüberprüfungen, Wartungsarbeiten, tägliche Sichtkontrollen und die Reinigung der Brunnen. Die Betriebsdauer ist täglich von 10 bis 20 Uhr. Für notwendige Investitionen und deren Finanzierung ist der Bezirk zuständig. Allerdings müssen wegen technischer Probleme vier Brunnen in diesem Jahr trocken bleiben – darunter der Brunnen der Jugend in der Wartenberger Straße, der Brunnen an der Charlottenstraße, der Keramikbrunnen Frankfurter Allee Süd und der Brunnen „Spree und Havel“ gegenüber vom Einkaufszentrum „Center Am Tierpark“.