Verkehrsunfall fordert fünf Verletzte

Mahlsdorf. In Mahlsdorf erlitten fünf Personen leichte Verletzungen bei einem folgenschweren Verkehrsunfall. Basierend auf ersten vorliegenden Informationen fuhr ein 19-Jähriger gegen 17.40 Uhr mit seinem Mercedes die Pilsener Straße in Richtung Mahlsdorfer Allee. Auf der Kreuzung der Lehnitzstraße kam es dann zu einem Zusammenstoß mit einem 50-Jährigen, der mit seinem Renault auf diese Kreuzung von der Paul-Wegener-Straße aus zufuhr. Während sich der Renault anschließend drehte, bevor er ohne weiteren Aufprall zum Stehen kam, streifte der Mercedes einen Baum und durchbrach auch noch den Zaun eines angrenzenden Grundstücks. Der 50-jährige Renaultfahrer erlitt eine Kopfplatzwunde und eine Schulterverletzung, seine 13- und 41-jährigen Mitinsassinnen Gehirnerschütterungen. Der 19-jährige Mercedesfahrer hatte Schmerzen in der Schulter und sein fünfjähriger Mitfahrer Kopfschmerzen und eine Gurtverletzung. Alle Verletzungen wurden im Krankenhaus ambulant versorgt. Die Beschädigungen an den Unfallfahrzeugen waren erheblich und der gestreifte Baum musste, da er im Erdreich keinen festen Halt mehr hatte, durch Feuerwehrleute gefällt werden. Die Ermittlungen, insbesondere zum genauen Unfallhergang, führt das Fachkommissariat für Verkehrsdelikte der Polizeidirektion 3 (Ost).