Straßenzustand wird erfasst

Lichtenberg. Die Senatsverkehrsverwaltung lässt in den kommenden Wochen die Nebenverkehrsstraßen in den Bezirken Lichtenberg, Mitte, Pankow und Reinickendorf erfassen. Dabei kommen Fahrzeuge mit Kameras und Messtechnik zum Einsatz. Sie werden rund 1.800 Kilometer Fahrbahn befahren, um den Straßenzustand zu erfassen. Im Ergebnis werden Aufschlüsse über Risse, Ausbrüche, Fehl- und Flickstellen dokumentiert. Die Befahrung soll Ende Oktober abgeschlossen werden. Ab 2023 soll dann die Vermessung der Nebenverkehrsstraßen in den anderen acht Bezirken folgen.