Straßenbahn und Auto kollidieren: zwei Tote

Hohenschönhausen. Zwei Tote und drei schwer Verletzte sind die Bilanz eines Unfalls zwischen einer Straßenbahn und einem Auto an der Ecke Landsberger Allee und Liebenwalder Straße. Derzeitigen Erkenntnissen zufolge fuhr der 46-jährige Fahrer eines Personenbeförderungsunternehmens mit drei Fahrgästen im Alter von 23, 25 und 31 Jahren auf der Landsberger Allee von der Rhinstraße kommend in Richtung Weißenseer Weg. Laut Aussage eines Zeugen, soll der Mann mit seinem Pkw gegen 0.30 Uhr bei Rot nach rechts in die Liebenwalder Straße eingebogen sein. Dort stieß er mit einer Straßenbahn zusammen, deren 59-jähriger Fahrer in entgegengesetzter Richtung unterwegs war. Durch die Wucht des Aufpralls entgleiste die mit etwa 30 Fahrgästen besetzte Straßenbahn. Der 46-jährige Autofahrer erlitt bei dem Verkehrsunfall schwerste Verletzungen, denen er noch am Unfallort erlag. Ein 25-jähriger Fahrgast musste am Unfallort reanimiert werden und kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus, wo er wenig später starb Auch die weiteren beiden Fahrgäste wurden schwer verletzt und kamen zur stationären Behandlung in eine Klinik. Der Straßenbahn-Fahrer erlitt einen Schock, die in der Tram mitfahrenden Gäste blieben bisherigen Erkenntnissen zufolge unverletzt. Wegen der Rettungsarbeiten und Unfallaufnahme war die Unfallstelle für knapp fünf Stunden gesperrt. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 4 (Süd) führte die Ermittlungen am Unfallort.