Steffen Ostehr übernimmt Vorsteherposten in Marzahn-Hellersdorf

Marzahn-Hellersdorf. Steffen Ostehr ist der neue Vorsteher der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) von Marzahn-Hellersdorf. Der Linkenpolitiker setzte sich in der konstituierenden Sitzung der BVV am Donnerstag gegen Medina Schaubert (CDU) durch. Für Ostehr stimmten 31 Verordnete, für Schaubert 20. Drei Bezirksverordnete enthielten sich. Zuvor hatte sich eine Zählgemeinschaft aus SPD, Linke, Grüne, FDP und Tierschutzpartei darauf verständigt, Ostehr zu nominieren. Zusammen kommen die fünf Fraktionen allerdings auf 33 Stimmen. Vermutlich verweigerten mindestens zwei Verordnete ihre Zustimmung. In seiner Vorstellung vor der Wahl sagte Ostehr, dass es sich bei dem Amt des BVV-Vorstehers “um eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe handele, der ich mich gerne stellen möchte”.