Staatsschutz ermittelt nach Anschlag auf Hotel

Rummelsburg. Unbekannte haben Mittwochfrüh die Fassade und die Eingangstür eines Hotels an der Kaskelstraße beschädigt. Wie die Berliner Polizei mitteilte, waren einer Streife des polizeilichen Objektschutzes die Schmierereien sowie die beschädigte Tür aufgefallen. Der oder die Täter hatten mit Farbe befüllte Glasbehälter an die Hotelwand geworfen und hinterließen zudem zwei Schriftzüge. Der Polizeiliche Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen. Am Dienstagmittag tauchte in einem linksextremen Portal ein Bekennerschreiben auf. Darin beziehen sich die Verfasser auf einen am Sonntag in Kaulsdorf geplanten Parteitag der AfD. Angeblich soll der Besitzerin des Kaulsdorfer Hotels auch die Herberge in Rummelsburg gehören. Sie, die Betreiberin des Hotels, könnte Gästen von außerhalb „auch ihr Hotel in Lichtenberg zur Verfügung stellen“.