Schülerclub: Anbau wird eröffnet

Hellersdorf. Der Schülerclub „Schatzkarte“ bekommt mehr Platz. Am Freitag eröffnet Bildungsstadtrat Gordon Lemm den Anbau der Einrichtung im Kinder-, Jugend- und Familienzentrum „Aufwind“ an der Nossener Straße 89. Den Schülerclub unter der Trägerschaft der JAO gGmbH gibt es bereits seit 2013. Er ist ein Freizeit- und Begegnungsort für Kinder, die nicht oder nicht mehr in den offenen Ganztagsbetrieb der Schule integriert sind. Insbesondere Schüler der Grundschule am Schleipfuhl, der Kolibri-Grundschule sowie der Schule am Rosenhain besuchen ihn. Zu den bisherigen Räumlichkeiten und Orten des Schülerclubs wie dem ursprünglichen kleineren Raum, dem Bauwagen sowie dem Garten mit Fußballfeld und Feuerfläche ist im Juni dieses Jahres ein 50 Quadratmeter großer Anbau hinzugekommen. Der große lichtdurchflutete Raum ist barrierefrei und bietet Platz für Medien-, Kreativ- und Musikprojekte. Darüber hinaus soll er als Indoor-Sport- und Bewegungsfläche genutzt werden. Die Kosten für den Anbau beliefen sich auf rund 210.000 Euro, von denen 110.000 Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert und rund 100.000 Euro aus Eigenmitteln der JAO gGmbH bereitgestellt wurden. Der Anbau des Schülerclubs ist der erste Bauabschnitt des CAMPUS-Projektes der JAO gGmbH, in dessen Rahmen der Standort Nossener Straße 87-89 erweitert und umgebaut wird, so dass neben Familienzentrum mit Schülerclub, der Geschäftsstelle, dem Fortbildungsinstitut biwib sowie Projekten der Beruflichen Orientierung bis 2022 ein neuer Veranstaltungsbereich sowie eine neue Kindertagesstätte entstehen.