Radfahrer erhalten eigenen Weg

Hohenschönhausen. Die Rhinstraße ist bis Ende Oktober in Richtung Hohenschönhausen nur einspurig befahrbar. Grund sind Arbeiten für einen asphaltierten Radweg zwischen Plauener Straße und Marzahner Straße. Wie Verkehrsstadtrat Martin Schaefer (CDU) sagte, werde im kommenden Jahr auch auf der anderen Straßenseite ein eigenständiger Radweg entstehen. Im Zuge der aktuellen Arbeiten wurde zudem die Straßenbeleuchtung erneuert. Der Radweg Richtung Hohenschönhausen kostet rund 450.000 Euro. Das Geld dafür stammt aus dem Senatsprogramm „Maßnahmen zur Verbesserung des Radverkehrs“.