Preis für das Bezirksamt

Lichtenberg. Weil besonders viele seiner Mitarbeiter als Dozenten an der Verwaltungsakademie Berlin tätig sind, erhält das Bezirksamt Lichtenberg den Eugen-Schiffer-Preis. „Den Preis haben wir erhalten, weil sich unsere Mitarbeitenden in besonderer Weise bei der Aus- und Fortbildung engagieren“, sagt Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke). Der Direktor der Verwaltungsakademie Berlin, Wolfgang Schyrocki, lobt den Bezirk in Sache Bildungsengagement: „Angesichts steigender Ausbildungszahlen und einer starken Nachfrage nach beruflicher Qualifizierung ist es eine große Herausforderung, nebenamtliche Dozentinnen und Dozenten in ausreichender Zahl zu finden. In diesem Jahr hat sich das Bezirksamt Lichtenberg im Verhältnis zu allen anderen Berliner Behörden durch ein besonderes Engagement bei diesem Wissenstransfer ausgezeichnet. Mit dem Eugen-Schiffer-Preis möchte die Verwaltungsakademie diesen vorbildlichen Einsatz auszeichnen.“ Der Preis ist benannt nach dem Gründungsvater der Verwaltungsakademie, dem liberalen Reichsminister für Justiz und Finanzen in der frühen Weimarer Republik.