Drei Schwerverletzte nach Unfall

Lichtenberg. Drei Personen wurden Sonntagabend bei einem Verkehrsunfall in der Bornitzstraße verletzt. Wie die Polizei mitteilte, soll ein 18-jähriger Fahrer eines VW kurz nach 21 Uhr von seinem Parkplatz aus auf die Bornitzstraße gefahren sein. In diesem Moment kam es zur Kollision mit dem Toyota eines 37-Jährigen, der gerade auf der Bornitzstraße Richtung Siegfriedstraße unterwegs war. Durch den Aufprall sei der VW auf den Gehweg geschleudert und an einem Zaun zum Stehen gekommen sein, während der Toyota gegen einen Lichtmast prallte. Eintreffende Rettungskräfte haben den Fahrer des VW mit Rumpfverletzungen und seine 16-jährige Beifahrerin mit Fußverletzungen in ein Krankenhaus zur stationären Behandlung gebracht. Die 44-jährige Beifahrerin des Toyota-Fahrers sei mit einem Handgelenksbruch ebenfalls in ein Krankenhaus verbracht worden und verblieb dort stationär. Der 37-Jährige blieb unverletzt. Die weitere Unfallbearbeitung übernimmt der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 6.