Polizei nimmt mutmaßlichen Brandstifter fest

Marzahn. Die Berliner Polizei hat am vergangenen Wochenende einen Mann in Marzahn festgenommen, dem vorgeworfen wird, einen Brand gelegt zu haben. Informationen zufolge war der 23-Jährige im Zuge von Ermittlungen zu mehreren Bränden in der Golliner Straße und der Schorfheidestraße festgenommenen worden. Die Brandbekämpfer der Feuerwehr löschten die Flammen der Brände, die ein Treppenhaus, Sperrmüll und Mülltonnen betrafen. Personen kamen nicht zu schaden. Der Festgenommene wurde erkennungsdienstlich behandelt und anschließend einem Brandkommissariat beim Landeskriminalamt überstellt. Nach der Vorstellung bei einem Ermittlungsrichter wurde der Mann gestern wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen dauern an.