Neue Bäume für den Bezirk

Marzahn-Hellersdorf. Linke und Grüne in der Bezirksverordnetenversammlung wollen bis zum Ende der Wahlperiode mindestens 1.000 neue Bäume in Marzahn-Hellersdorf pflanzen. „Allein durch Bauprojekte und Pflegemaßnahmen in den Grünanlagen des Bezirks sind in den vergangenen Jahren Hunderte Bäume ersatzlos gefällt worden“, sagt Bjoern Tielebein, Sprecher für Stadtentwicklung und Fraktionsvorsitzender der LINKEN. „Bäume sind die grüne Lunge unseres Bezirks und das Bezirksamt muss nun schnell aufforsten. Dies kann und sollte mit der Beteiligung der Bürgerinnen und Bürgern in Marzahn-Hellersdorf geschehen.“ Diese sollten die Möglichkeit für die Übernahme von Baumpatenschaften bekommen oder selbst Bäume spenden und pflanzen können.