Nachbar geht mit Schwert auf Nachbar los

Marzahn. Kräfte einer Einsatzhundertschaft nahmen gestern Nachmittag einen Mann in Marzahn vorläufig fest. Zuvor soll der 33-Jährige mit seinem fünf Jahre älteren Nachbarn, der ebenso eine Wohnung des Mehrfamilienhauses in der Wittenberger Straße bewohnt, wiederholt in Streitigkeiten geraten und ihn gegen 14 Uhr mit einem Schwert verletzt haben. Insgesamt drei Schläge damit hatten zur Folge, dass der 38-Jährige zur weiteren Behandlung, mit Verletzungen am Handgelenk und am Rücken, stationär in einem Krankenhaus aufgenommen wurde. Im Rahmen der Wohnungsdurchsuchung des Tatverdächtigen konnte die mutmaßliche Tatwaffe sichergestellt werden. Der 33-Jährige, der gegenüber den eingesetzten Kräften aussagte, er sei vor seinem Angriff gegen den Brustkorb getreten worden, erstattete ebenso Anzeige. Mit Abschluss der erkennungsdienstlichen Behandlung in einem Polizeigewahrsam wurde er wieder entlassen. Die weiteren Ermittlungen dauern an.