Lehnitzplatz bekommt eine Schule

Mahlsdorf. Auf dem Lehnitzplatz entsteht eine Zweigstelle der Kiekemal-Grundschule. Nach Angaben von Bezirksstadträtin Juliane Witt (Die Linke) liege nun die entsprechende Baugenehmigung vor. Anfang Oktober erteilte die Immobilienverwaltung einer Firma den Auftrag, die Container zu errichten. Ab Ende Oktober sollen die mobilen Klassenzimmer gefertigt werden. Die zwölf Räume kosten rund 4,9 Millionen Euro und werden vermutlich im März 2021 zur Verfügung stehen. Zwei Jahre sollen sie die Kiekemal-Grundschule am Hultschiner Damm entlasten, deren Kapazitätsgrenzen längst erreicht sind. Werden die Container nicht mehr benötigt, wird der Bezirk sie an anderen Orten einsetzen. „Das Unternehmen geht davon aus, dass die Container zum Januar 2021 stehen und zum 1. Februar 2021 für den Schulunterricht 2021 einsatzfähig sein werden“, sagt Juliane Witt. „Mit der nun dritten Containeranlage im Bezirk – nach den Standorten Schleipfuhl und Habichtshorst – werden wir einen guten Grundstock für einen bezirklichen „Containerpool“ besitzen, der dem Bezirk Handlungsspielraum bietet, eigene Kapazitätserweiterungen durchzuführen. Die Pädagogen haben nach der Praxis in den beiden Anlagen bereits signalisiert, dass es sich um sehr gut geeignete und professionell errichtete Anlagen handelt.“