Lange Nacht der Bilder Lichtenberg: Kunst bis zur späten Stunde

Impressionen aus der vergangenen Langen Nacht der Bilder in Lichtenberg. Foto: Martinez
Impressionen aus der vergangenen Langen Nacht der Bilder in Lichtenberg. Foto: Martinez

Zum 14. Mal findet am Freitag die „Lange Nacht der Bilder“ in Lichtenberg statt. Schirmherr ist Berlins Kultursenator Klaus Lederer (Die Linke). Das Motto lautet in diesem Jahr „unlocked art“.

Von 18 Uhr bis Mitternacht öffnen 40 Kunst- und Kulturorte in Lichtenberg sowie im Nachbarbezirk Marzahn-Hellersdorf ihre Pforten. „Ich möchte die Lichtenbergerinnen und Lichtenberger und auch Gäste aus anderen Bezirken herzlich einladen, die Lange Nacht der Bilder zu besuchen. Sie bietet eine hervorragende Möglichkeit, einen Eindruck der Vielfalt künstlerischen Schaffens in Lichtenberg zu bekommen“, sagt Lichtenbergs Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke).

Künstlerinnen und Künstler aus dem Bezirk laden in 13 geführten Kieztouren mit dem Rad oder zu Fuß dazu ein, den Bezirk neu zu entdecken. Erstmals ist auch eine Tour auf Englisch im Angebot. Anmeldungen sind unter Tel. (030) 51 65 60 04/05 und per E-Mail an kulturring@langenachtderbilder.de möglich.

Neben rund 40 Kunstorten in Alt- und Neu-Hohenschönhausen, Rummelsburg, Lichtenberg-Mitte und Karlshorst sind in diesem Jahr auch zwei Gastorte aus Marzahn-Hellersdorf im Programm. Die Broschüre mit allen Programminformationen liegt im Rathaus Lichtenberg in der Möllendorffstraße 6 sowie in den Lichtenberger Museen, Bibliotheken und Galerien aus. Sie ist zudem online abrufbar.

In Form von zwei digitalen Touren können die Kreativorte auch online besucht werden. Ein Team um Filmemacherin Alexandra von der Heyde gibt Einblicke in die Ateliers, Atelierhäuser und Galerien. Abrufbar sind die Touren in Deutsch und Englisch ab 3. September 2021 auf dem Youtube-Kanal des Bezirksamtes, auf Instagram, Facebook und unter www.langenachtderbilder.de.

Zur Eröffnung am 3. September um 17 Uhr lädt Bezirksbürgermeister Michael Grunst zusammen mit dem Fachbereich Kunst und Kultur des Bezirksamtes in die HB 55 Räume der Kunst in der Herzbergstraße 55, 13067 Berlin, ein.

Die Lange Nacht der Bilder wird vom Fachbereich Kunst und Kultur des Bezirksamtes in Kooperation mit dem Kulturring in Berlin e. V. veranstaltet und von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe sowie der Wohnungsbaugesellschaft Howoge mbH finanziell unterstützt. Das Bezirks-Journal ist wie in den Jahren zuvor Medienpartner.