Stilles Örtchen in neuem Design

Wall-Regionalmanagerin Harriet Vahldieck und Umweltstadtrat Martin Schaefer (CDU) bei der Übergabe. Foto: Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
Wall-Regionalmanagerin Harriet Vahldieck und Umweltstadtrat Martin Schaefer (CDU) bei der Übergabe. Foto: Bezirksamt Lichtenberg von Berlin

Fennpfuhl. Bis Ende Juni sollen die acht von der Firma Wall betriebenen Toilettenstandorte im Bezirk Lichtenberg modernisiert werden. Am Dienstag wurde das erste stille Örtchen der neuen Generation an der Ecke Landsberger Allee und Franz-Jacob-Straße von Wall-Regionalmanagerin Harriet Vahldieck an Umweltstadtrat Martin Schaefer (CDU) übergeben. Die neue Toilette ist barrierefrei und im „Berlin-Design“ gestaltet: Das Euroschlüssel-System garantiert für Menschen mit körperlichen Einschränkungen und Assistenzpersonen einen kostenfreien Zugang. Sie ist wartungsfreundlich, energiesparend, Vandalismus beständig und bietet neben dem Münzeinwurf auch eine digitale Bezahloption per Smartphone-App. Neben der Einzelkabine ist ein zusätzliches City-Pissoir als Modul verbaut. Seit den 1990er-Jahren betreibt Wall stadtweit City-Toiletten.