Mehr Platz an zwei Lichtenberger Schulen

Lichtenberg. An zwei Schulen im Bezirk gibt es künftig mehr Platz. An der Nils-Holgersson-Schule in der Otto-Marquardt-Straße 12 sowie an der Schule im Ostseekarree in der Barther Straße 27 wurden jetzt sogenannte Modularen Ergänzungsbauten (MEB) eingeweiht. Der Bau erfolgte im Auftrag der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen und dauerte jeweils gut zehn Monate. Der MEB der Nils-Holgerson-Schule wird dem Förderschwerpunkt „Geistige Entwicklung“ zusätzlich Raum geben. Die Baukosten beliefen sich auf ca. 6,2 Millionen Euro. Die Grundschule im Ostseekaree wird mit dem Ergänzungsbau um zwölf Klassenräume erweitert. Die Baukosten betrugen dort rund 3,7 Millionen Euro.