Grünes Licht für Erweiterung der Kiekemal-Grundschule

Mahlsdorf. Während Schüler und Eltern aus Mahlsdorf und Kaulsdorf am Freitag gegen die Schulpolitik von Berlin und Senat protestierten (bezirks-journal.de berichtete), wartete das Bezirksamt mit einer Vollzugsmeldung auf: Ende Oktober sollen auf dem Lehnitzplatz für 4,9 Millionen Euro Containerbauten aufgestellt werden, welche die Kiekemal-Grundschule entlasten sollen. „Die Abteilung Facility Management von Bezirksstadträtin Juliane Witt konnte am Donnerstag, dem 18. Juni 2020, den Bauantrag einreichen, einen Tag früher als geplant“, erklärte das Bezirksamt. „Aktuell werden die weiterführenden Planungen erstellt und die Auftragsvergabe parallel vorbereitet.“ Mit der Erweiterung stehen der völlig überlasteten Kiekemal-Grundschule dann zwölf zusätzliche Klassenräume zur Verfügung. „Die Bauten werden voraussichtlich für die Standzeit von März 2021 bis März 2023 eine Bau-Genehmigung erhalten“, erklärte Witt. Sollte bis dahin das Schulgebäude Elsenstraße nicht fertig gestellt sein, kann eine zweijährige Verlängerung beantragt werden. „Sollte der Bedarf bis dahin gedeckt sein, können die Modulbauten im Bezirk an anderer Stelle zum Einsatz kommen.“