Fast nackt und rekordverdächtig

Friedrichsfelde. Ein richtiges Federkleid fehlt ihnen noch: Fred und Frida gehören zu den Fleckschnabelpelikanen und sind aktuell der ganze Stolz des Tierparks Berlin in Friedrichsfelde. Denn es ist die erste erfolgreiche Aufzucht dieser Pelikanart überhaupt. Der jüngste Nachwuchs pickte sich am 15. Februar durch die Schale ans Licht der Welt. Und es sind nicht die einzigen Pelikane, die in Friedrichsfelde schlüpften. Neben den beiden Neuzugängen bei den Fleckschnäbeln sind im Winterquartier am Rande des Schlossparks Jungtiere bei den Meerespelikanen zu sehen. „Die sind allerdings bereits zum Jahreswechsel geschlüpft und inzwischen kaum noch von ihren Eltern zu unterscheiden“, erklärt Vogelkurator Dr. Martin Kaiser. Die markanten Vögel blicken auf eine lange Geschichte im Tierpark Berlin zurück. „Seit Gründung des Tierparks 1955 haben Pelikane hier ein wahrhaft königliches Zuhause“, berichtet Zoo- und Tierparkdirektor Dr. Andreas Knieriem „Sie leben in unserem Schlossgarten mit Blick auf das Schloss Friedrichsfelde und sind dort nach wie vor ein besonderes Highlight für unsere Gäste. Das ‚Pelikan-vor-Schloss‘-Motiv gehört hier quasi zur Tradition.“ Spätestens zu Ostern verlässt der Großteil der Pelikane ihr Winterquartier. (bzj/Foto: Tierpark Berlin)