Arbeitslosenquote steigt langsam

Lichtenberg. Die Arbeitslosenquote ist innerhalb von zwei Monaten von 7,1 auf 8,9 Prozent gestiegen. Allerdings scheint sich die Entwicklung etwas zu verlangsamen, wie das Bezirksamt am Dienstag mitteilte. Betrug der Anstieg zwischen März und April noch 1 Prozent, lag er zwischen April und Mai „nur“ noch bei 0,8 Prozent. Wie Sozialstadtrat Kevin Hönicke (SPD) sagte, nehme nun auch wieder die Zahl freier Stellen zu. „Nachdem sich von März zu April der Zugang an gemeldeten Arbeitsstellen mehr als halbiert hatte, ist auch dieser von im April 1.211 Stellen wieder leicht auf 1.566 Zugänge im Mai gestiegen.“ Grund für den Anstieg der Arbeitslosenquote ist die wirtschaftlich schlechte Situation von Unternehmen, ausgelöst durch die Corona-Krise. Allerdings habe unter anderem die Möglichkeit der Kurzarbeit vermutlich Schlimmeres verhindert. Nach Angaben von Kevin Hönicke liege die Arbeitslosenquote jetzt auf dem Niveau von 2015.