Keine Beute für Geldautomaten-Sprenger

Lichtenberg. Ohne die erhoffte Beute entkamen Unbekannte, die heute früh in Lichtenberg versucht hatten, an das Innere eines Geldausgabeautomaten zu gelangen. Anwohner alarmierten gegen 4.15 Uhr den Polizeinotruf und gaben an, von der Straße einen lauten Knall vernommen sowie Rauch an dem im Wiesenweg stehenden Gerät bemerkt zu haben. Mitarbeitende des Kriminaldauerdienstes der Polizeidirektion 3 (Ost) stellten fest, dass vermutlich Gas in den an einer Tordurchfahrt aufgestellten Automaten geleitet und gezündet worden war. Dabei wurde das Gerät zwar erheblich beschädigt, jedoch war es nicht möglich, an die Geldkassette zu gelangen. Am Tatort und in dessen Nähe wurden mehrere Spuren gesichert und Gegenstände sichergestellt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Ermittlungen hat ein Fachkommissariat des Landeskriminalamtes übernommen.