HOWOGE übernimmt 98 Wohnungen aus Privathand

Friedrichsfelde. Die Bewohner einer 1978 errichteten Wohnanlage an der Franz-Mett-Straße 12-16 sind seit Dezember Mieter der HOWOGE. Das landeseigene Wohnungsunternehmen hat 98 Wohnungen und eine Gewerbeeinheit von der Treucom-Gruppe übernommen, die das Gebäude seit 1998 verwaltete. „Mit der Überführung des Quartiers in kommunale Hand, sichern wir langfristig bezahlbaren Wohnraum für Berlin und erweitern unseren Bestand in dieser Lage nachhaltig“, erklärt HOWOGE-Geschäftsführer Ulrich Schiller. „Das Gebäude weist eine hohe bauliche Qualität auf und ist komplett in Stand gesetzt.“ So habe Treucon die Wohnanlage vor der Übertragung umfassend instandsetzen lassen.