Festnahme nach versuchtem Autoklau

Friedrichsfelde. Polizeieinsatzkräfte nahmen vergangene Nacht drei Männer in Lichtenberg fest. Zuvor beobachteten die Beamtinnen und Beamten zwei von ihnen dabei, wie sie gegen 22 Uhr auf der Rhinstraße aus einem Auto stiegen und das Grundstück eines Fahrzeughandels betraten. In dem Auto blieb ein Dritter als Fahrer zurück, wobei dieser den Motor des Mercedes nicht ausschaltete. Dessen Komplizen begaben sich unterdessen zu einem Jeep. Schließlich stellte sich einer der beiden in die Nähe des Hecks und beobachtete die Umgebung, während der andere sich im vorderen Bereich des Wagens niederkniete und dort hantierte. Nach kurzer Zeit gingen beide Männer wieder zum Mercedes zurück, stiegen ein und fuhren gemeinsam in Richtung Allee der Kosmonauten. An der Kreuzung Alt-Friedrichsfelde Ecke Rosenfelder Straße stoppten die Einsatzkräfte den Wagen, nahmen alle drei Tatverdächtigen im Alter von 26, 30 und 34 Jahren fest und brachten sie in einen Polizeigewahrsam. Dort wurden sie dem Fachkommissariat der Polizeidirektion 3 (Ost) überstellt. Im Auto des Trios fanden die Polizistinnen und Polizisten Tatwerkzeuge. Ermittlungen am Tatort ergaben, dass eine Serviceklappe des Jeeps geöffnet worden war, hinter der sich Zugänge zum Bordsystem des Wagens befinden. Ermittlerinnen und Ermittler der Kriminalpolizei sicherten dort Spuren. Die Ermittlungen wegen des Verdachts des bandenmäßigen Kraftwagendiebstahls dauern an.