Festnahme nach Raub

Marzahn. Ermittler des Kriminaldauerdienstes in der Polizeidirektion 3 (Ost) und Einsatzkräfte des Spezialeinsatzkommandos nahmen gestern Nachmittag in Marzahn einen mutmaßlichen Räuber fest. Der 39 Jahre alte Mann soll zusammen mit einem unbekannten Komplizen bereits am 21. August 2021, gegen 21.30 Uhr, einen ihnen bekannten 36 Jahre alten Mann bis zur Märkischen Allee Ecke Mehrower Allee gefolgt sein. Hier soll das Duo von dem Mann Geld gefordert haben. Als er dies verneint habe, sollen die Tatverdächtigen unter anderem mit einem Schlagring auf ihn eingeschlagen und aus seinem Rucksack Geld entwendet haben. Dabei sollen sie ihn auch mit einem Messer bedroht haben. Dem 36-Jährigen gelang schließlich mit Verletzungen die Flucht, um Hilfe zu holen. Alarmierte Rettungskräfte brachten ihn zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Im Rahmen der Durchsuchung bei dem Festgenommenen fanden Polizeieinsatzkräfte mehrere mutmaßlich gefälschte Dokumente. Neben den Ermittlungen wegen Verdachts der Urkundenfälschung, des unerlaubten Aufenthaltes und des schweren Raubes suchen die Fahnder der Polizeidirektion 3 (Ost) weiter nach seinem Komplizen.