Fahrzeug erfasst Vierjährige

Hellersdorf. Gestern Nachmittag wurde ein Kind bei einem Verkehrsunfall in Hellersdorf schwer verletzt. Bisherigen Erkenntnissen zufolge war die Vierjährige in Begleitung ihrer Tante unterwegs gewesen. Kurz vor 15 Uhr soll das Kind ihr gefolgt und eigenständig und ohne auf den Fahrzeugverkehr zu achten auf die Fahrbahn des Mylauer Wegs getreten sein. Zeugenaussagen zufolge soll das Kind gegen die linke Fahrzeugseite eines 68-jährigen Autofahrers gelaufen sein, der mit dem Wagen in Richtung Riesaer Straße unterwegs war. Das Mädchen stürzte infolgedessen zu Boden. Alarmierte Rettungskräfte brachten das Kind in ein Krankenhaus, wo es zur Beobachtung einer erlittenen Kopfplatzwunde und Hautabschürfungen stationär verblieb. Der Autofahrer blieb unverletzt. Ein Fachkommissariat für Verkehrsdelikte der Polizeidirektion 3 (Ost) führt die weiteren, noch andauernden Ermittlungen.