Ein Spielplatz wie auf der Wetterkarte

Hellersdorf. Gut dreieinhalb Jahren haben Planung und Bau gedauert, nun soll der Spielplatz „Im Aufwind…“ zwischen der Carola-Neher-Straße und der Klingenthaler Straße eröffnet werden. Die für Grünflächen zuständige Bezirksstadträtin Juliane Witt (Die Linke) lädt daher am 13. Juli um 10 Uhr zur großen Eröffnung am sogenannten Windschutzstreifen ein. Die Gestaltungsidee „Im Aufwind …“ leitet sich vom Namen des Ortes „Windschutzstreifen“ ab. „Wind und Wetter sind Thema des Grünzuges und der Spielplätze. Eine Isobaren-Wetterkarte liegt der Gestaltung zu Grunde. Ein Hauptverbindungsweg aus Asphalt schlängelt sich wie eine Isobarenlinie als Luftstrom durch das Gelände“, erklärt Witt. Eine wegebegleitende blaue Farbmarkierung symbolisiert den Kaltluftstrom. Am Weg befinden sich zudem geschwungene Sitzmauern. Weitere Luftdrucklinien verschwenken im Park und seien als Kletterfronten (Balancier- und Kletterstrecken), Sitzfronten (farbige Sitzelemente in Form der Kalt- und Warmfrontsymbole der Wetterkarte) und als Baumreihen und Pflanzflächen ausgebildet. „Eine als Hügel angelegte Rasenfläche ist das Hochdruckgebiet, das in der Rasenmulde, dem Tiefdruckgebiet, endet.“ Zentrum der Anlage ist ein Kletterturm mit schrägen Plattformen. Kinder können sich an Tunnelrutschen, am Karussell und auf einem Bodentrampolin austoben.