Der rote Bollerwagen kommt

Friedrichsfelde. Kaffee, Tee und ein offenes Ohr – das versprechen die Betreiber der „Mobilen Stadtteilarbeit Friedrichsfelde-Süd“. Vom 2. Juni an sind sie mit ihrem roten Bollerwagen immer donnerstags in der Zeit von 13 bis 16 Uhr auf dem Heinrich-Dathe-Platz anzutreffen. „Das Team der Stadtteilarbeit mobil will mit den Bewohnern ins Gespräch kommen und herausfinden, was gut in der Nachbarschaft läuft und was noch besser werden soll. Dabei liegt der Fokus darauf, dass die Menschen selbst aktiv werden und sich ein nachbarschaftliches Miteinander entwickelt, was auch dann noch weiterbesteht, wenn das Projekt endet.“ Die an das Team herangetragenen Themen, sollen im Oktober in einem großen Nachbarschaftstreffen allen im Kiez lebenden Menschen vorgestellt werden. „Gemeinsam entstehen aus diesen Ergebnissen konkrete Ideen, um das nachbarschaftliche Zusammenleben auszugestalten.“ Bis Juni 2023 ist die Stadtteilarbeit mobil noch in Friedrichsfelde Süd aktiv, um die entstandenen Projekte zu begleiten. Weitere Informationen im Netz: www.stk-lichtenbergmitte.de/sta-mobil