DDR-Kunst auf Schloss Biesdorf

Biesdorf. Die Erinnerung an die DDR als Land der eigenen Herkunft und Teil der heutigen Bundesrepublik steht im Fokus der neuen Ausstellung „Zeitumstellung“ in der kommunalen Galerie „Schloss Biesdorf“. Sie ist bis zum 21. August zu sehen und entstand in Zusammenarbeit mit dem Kunstarchiv Beeskow, wo unzählige Werke von DDR-Künstlerinnen und -künstlern lagern. Werke des Kunstarchivs werden mit aktuellen Arbeiten zeitgenössischer Künstler*innen neue Perspektiven auf die DDR eröffnen und den Blick über die historisch bedingten Grenzen hinaus erweitern. „Die Ausstellung blickt zurück auf das Leben in der DDR und seine Darstellungen, keine Ostalgie, aber Erinnerung und Vermittlung in das Heute“, erklären die Macher*innen. „Im Dialog mit zeitgenössischen Arbeiten kann diese Ausstellung einen weiteren Beitrag zur Diskussion um das künstlerische Erbe der DDR anbieten. Ein umfangreiches Vermittlungsangebot wird die Ausstellung begleiten.“ Wer die neue Ausstellung besuchen möchte, muss sich vorab Tickets online buchen: www.schloss-biesdorf.de