Brennender Transporter: Staatsschutz ermittelt

Lichtenberg. Wegen des Verdachts einer politisch motivierten Brandstiftung in Lichtenberg hat der Staatsschutz des Landeskriminalamtes vergangene Nacht die Ermittlungen übernommen. Ein Passant stellte gegen 02.20 Uhr Flammenschein an einem in der Schottstraße parkenden Transporter eines großen Bauunternehmens fest und alarmierte daraufhin die Feuerwehr. Wenig später wurden ebenso ein Anwohner sowie der Nutzer des Fahrzeugs durch einen lauten Knall auf den Brand aufmerksam. Alle drei Zeugen beobachteten, wie sich das Feuer vom Motorraum aus auf die Beifahrerseite des Fahrzeugs ausbreitete. Die zügig ausgeführten Löscharbeiten verhinderten ein Übergreifen der Flammen auf umstehende Autos. Personen kamen nicht zu Schaden.