Bezirksamt lobt erstmals einen Umweltpreis aus

Lichtenberg. Das Bezirksamt lobt erstmals einen Umweltpreis aus. Damit soll das Engagement von Bürgern, Vereinen, Schulen oder anderen Institutionen gewürdigt werden. Noch bis zum 5. September werden Vorschläge entgegengenommen, wer den mit 500 Euro dotierten Preis erhalten soll. Über die Preisträger entscheidet eine Jury unter dem Vorsitz von Umweltstadtrat Martin Schaefer. Der Kommission gehören zudem drei frühere Amtsleiter des Bezirksamtes an. „Mit dem Preis wollen wir Initiatoren eine öffentliche Plattform bieten, die sonst im Verborgenen bleiben“, sagt Schaefer. Geplant ist, dass der Lichtenberger Umweltpreis künftig im Rahmen der Veranstaltung „Wartenberger Frühling“ verliehen wird. Bewerbungen können per E-Mail eingereicht werden: marc.kamin@lichtenberg.berlin.de