Zoo und Tierpark erleben Besucher-Ansturm

Erfreuen derzeit die Besucher im Tierpark Berlin: Trampeltier Dori mit ihrem Jungtier Daidan, das am 26. April geboren wurde. Foto: Tierpark Berlin/ Karl Broeseke
Erfreuen derzeit die Besucher im Tierpark Berlin: Trampeltier Dori mit ihrem Jungtier Daidan, das am 26. April geboren wurde. Foto: Tierpark Berlin/ Karl Broeseke

Friedrichsfelde/Mitte. Seit zwei Wochen sind Zoologischer Garten und Tierpark Berlin wieder für Besucher geöffnet. Jetzt ziehen beiden Einrichtungen eine positive Bilanz: Bis dato besuchten rund 100.000 Menschen die Einrichtungen, wie ein Sprecher am Donnerstag sagte. „Möglich war dies durch ein komplett neues Einlasssystem, denn: in den Zoo und den Tierpark kommt man derzeit ausschließlich mit einem vorab gebuchten Online-Ticket.“

Jedes dieser Tickets sei tages- und zeitfenstergebunden, sagte der Sprecher. Auch Jahreskartenbesitzer müssen sich vor ihrem Besuch für eine bestimmte Besuchszeit online anmelden. „So werden die Besucher über den Tag verteilt und Menschenansammlungen bestmöglich vermieden.“

Dr. Andreas Knieriem, Direktor von Zoo und Tierpark, lobte die Besucher. „Wir freuen uns, dass ein Großteil unserer Gäste den neuen Besuchsbedingungen verständnisvoll gegenübersteht. Mir begegnen täglich viele freudestrahlende und auch ein Stück weit erleichterte Gesichter in Zoo und Tierpark.“ Dennoch wolle er erneut an alle appellieren, „nicht den Leichtsinn walten zu lassen und sich auch weiterhin an unsere Regeln zu halten“.

Ab sofort sind auch wieder ermäßigte Eintrittskarten erhältlich. Diese werden für einen Besuch an den Werktagen ab 14 Uhr an den Service-Points verkauft. Außerdem gibt es nun drei Einlasszeitfenster: 9-13 Uhr, 13-17 Uhr und 11-15 Uhr. Von Montag (18. Mai) an gibt es zudem ein Zeitfenster ab 15 Uhr.

Ab diesem Freitag öffnen Zoo und Tierpark auch wieder alle Spielplätze. Der Wasserspielplatz im Tierpark ist bis auf Weiteres nicht in Betrieb sein. Die Pandas im Zoo sind nun an den Wochentagen im Panda-Garden zu sehen. (bzj.)