Das lange Warten auf einen Kleingarten in Lichtenberg

Gartenlaube in der Anlage Feldtmannsburg. Bewerber für einen Kleingarten haben aktuell das Nachsehen. Foto: Marcel Gäding
Gartenlaube in der Anlage Feldtmannsburg. Bewerber für einen Kleingarten haben aktuell das Nachsehen. Foto: Marcel Gäding

Weil die Nachfrage nach einem Kleingarten in Lichtenberg rasant gestiegen ist, hat sich der Bezirksverband Berlin-Lichtenberg der Gartenfreunde e.V. zu einem drastischen Schritt entschlossen: Aktuell werden keine Neuinteressenten mehr auf die Liste genommen, die gern eine eigene Parzelle mit Laube pachten wollen.

„Der Bezirksverband Berlin-Lichtenberg der Gartenfreunde e.V. hat sich zur zeitweisen Schließung der Liste für Neubewerber und Neubewerberinnen für seine 27 Kleingartenvereine entschlossen“, teilte am Mittwoch das Bezirksamt Lichtenberg mit. Zuletzt war die Zahl der Interessenten um 100 Prozent gestiegen. Die Verwaltung führt dies auch auf die Coronazeit zurück, in der sich offenbar viele nach einem eigenen Garten sehnen. Die Liste der bisher erfassten Bewerber umfasst gut 1.600 Eintragungen. Der Bezirksverband verwaltet jedoch gerade einmal 2.911 Parzellen in 27 Kleingartenvereinen. Im gesamten Bezirk Lichtenberg gibt es 43 Kleingartenvereine mit rund 6.000 Parzellen.

„Die Nachfrage nach Kleingärten ist stets sehr hoch. Doch in Zeiten von Corona übersteigt sie das normale Maß“, sagt Wolfgang Beyer, der 1. Vorsitzende des Verbandes. „Wir möchten niemandem falsche Hoffnungen mit einer Aufnahme in unsere Liste machen und schließen diese deshalb vorerst.“

Die Schließung erfolge auf Beschluss des Geschäftsführenden Vorstandes der Gartenfreunde vom 10. Juni 2020 für den Zeitraum vom 1. Juli 2020 bis zum 31. Dezember 2020. „In der genannten Zeitspanne werden keine Neubewerbungen auf einen Kleingarten durch den Bezirksverband entgegengenommen“, hieß es.

Auch der Bezirksverband der Kleingärtner Berlin-Hohenschönhausen e.V. hat einen Aufnahmestopp verhängt. Auf seiner Internetseite teilte der Verband, der 16 Vereine vertritt, mit, dass zurzeit keine Annahme von Bewerbungen für Kleingärten möglich seien. (bzj.)