Bezirk untersucht Potenziale von Gewerbegebieten

Lichtenberg. Bis Ende kommenden Jahres will der Bezirk ein sogenanntes Wirtschaftsflächenkonzept erarbeiten. Es soll Maßnahmen benennen und Instrumente empfehlen, um die bestehenden Gewerbeflächen für eine gewerbliche und industrielle Nutzung zu erhalten und regionale Wachstumspotenziale zu identifizieren. „Das Lichtenberger Wirtschaftsflächenkonzept soll künftig als Arbeitsgrundlage für die bezirklichen Genehmigungs- und Planungsbehörden dienen“, erklärt das Bezirksamt. Das Konzept werde erstellt, weil die Nachfrage nach Gewerbeflächen im Land Berlin steigt, während es innenstadtnah an Flächen mangelt. Zusätzlich stünden viele Mieter und Mieterinnen auf Bestandsgewerbeflächen aufgrund steigender Kauf- und Mietpreise unter wirtschaftlichem Druck, auch in Lichtenberg. Gleichzeitig finden sich im Bezirk Entwicklungspotenziale, die es zu erschließen gilt. „Das Wirtschaftsflächenkonzept wird einen weiteren und notwendigen Beitrag leisten, die begehrten Gewerbeflächen des Bezirks zu erhalten, sie weiterzuentwickeln und zu qualifizieren“, sagt Wirtschaftsstadtrat Kevin Hönicke (SPD).