Berlin-Wahl 2021: Deutliche Einbußen für die Linke in Lichtenberg

Berlin hat gewählt – und wir haben die Ergebnisse für Lichtenberg. Die Linke und die AfD müssen deutliche Dämpfer hinnehmen, während die CDU vor allem im Norden punktet. Die Mehrheit für den bisherigen Bezirksbürgermeister von den Linken schwindet. Unklar ist, ob er im Amt bleibt.

Bundestagswahl: Gesine Lötzsch gewinnt für die Linke erneut den Wahlkreis 86, aber mit erheblichen Verlusten. Sie setzte sich mit 25,8 Prozent gegen ihre Mitbewerberin Anja Ingenbleek von der SPD durch, die 19,6 Prozent erzielte. Im Vergleich zur Bundestagswahl 2017 büßte die Linke jedoch 9,1 Prozent ein. 2009 kam sie in Lichtenberg noch auf 47,5 Prozent. Lötzsch sowie zwei weitere Direktkandidaten der Linken sorgen dafür, dass die Partei in den Bundestag einziehen kann, obwohl sie die Fünf-Prozent-Hürde verfehlte.

Alle Ergebnisse der Bundestagswahl 2021 in Lichtenberg auf der Seite der Landeswahlleiterin.

Abgeordnetenhauswahl: Erstmals erringt die CDU zwei Direktmandate im Norden des Bezirks und überrascht AfD und Linke, die dort bislang die meisten Stimmen erhielten. Die Mitte des Bezirks bleibt fest in der Hand der Linken, während die SPD im Süden (Karlshorst) punkten kann. Danny Freymark (CDU, Wahlkreis 1) errang 25,5 Prozent, Martin Pätzold (CDU, Wahlkreis 2) 21,3 Prozent, Claudia Engelmann (Die Linke, Wahlkreis 3) 24,5 Prozent, Sebastian Schlüsselburg (Die Linke, Wahlkreis 4) 29,4 Prozent, Hendrikje Klein (Die Linke, Wahlkreis 5) 26,3 Prozent und Andreas Geisel (SPD, Wahlkreis 6) 27,1 Prozent.

Alle Ergebnisse der Abgeordnetenhauswahlen 2021 in Lichtenberg auf der Seite der Landeswahlleiterin.

Wahl zur Bezirksverordnetenversammlung: Stärkste politische Kraft bleibt die Linke mit 24,8 Prozent, allerdings büßt sie 5 Prozent ein. Die zweitstärkste Fraktion stellt die SPD mit 19,6 Prozent (-2 Prozent), gefolgt von der CDU mit 13,2 Prozent (+0,5 Prozent) und den Grünen mit 13 Prozent (+4,8 Prozent). Die AfD erreicht 12 Prozent (-7,2 Prozent). Neu in der BVV sind die FDP (5,5 Prozent) und die Tierschutzpartei (4,5 Prozent). Die Sitze verteilen sich auf die 55 Mitglieder starke Bezirksverordnetenversammlung wie folgt: Die Linke 15; SPD 12; CDU und Grüne jeweils 8, AfD 7, FDP 3 und Tierschutzpartei 2. Ob Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke) sein Amt behalten darf, ist fraglich. Theoretisch könnte die SPD gemeinsam mit anderen Fraktionen eine bezirkliche Koalition („Zählgemeinschaft“) bilden und den Bezirksbürgermeister stellen.

Alle Ergebnisse der BVV-Wahlen 2021 in Lichtenberg auf der Seite der Landeswahlleiterin.