Apotheken finanzieren neue Tischtennisplatte

Fennpfuhl. Nahe der Plansche im Grünzug an der Rudolf-Seiffert-Straße gibt es seit Kurzem eine neue Tischtennisplatte. An der Finanzierung beteiligten sich die Inhaber der umliegenden Apotheken: Sie verkaufen einmal im Jahr einen Kalender, dessen Erlös Projekten im Kiez zugutekommt. So konnten durch die Kalenderaktion der Lichtenberger Apotheken bereits Bäume gepflanzt, Bänke aufgestellt, ein Klassenraum in der Sonnenuhr-Schule lärmisoliert, die Plansche im Fennpfuhl reaktiviert und zwei Federspielgeräte errichtet werden. In diesem Jahr kamen 2.965 Euro beim Kalenderverkauf zusammen. Aus der Spendensumme wurden die Lieferung, das Aufstellen und die Platte selbst bezahlt. Ein Teilbetrag der Spende fließt in die noch notwendige Neugestaltung des Untergrundes. An der Spendenaktion beteiligt waren die Koala-Apotheke, die Pegasus-Apotheke, die Möllendorff-Apotheke, die Apotheke am Anton-Saefkow-Platz, die Rosen-Apotheke, die Apotheke am Fennpfuhl, die Bären-Apotheke im Storkower Bogen und die Castello-Apotheke.