Anlässlich des Internationalen Frauentages veranstaltet die Frauenklinik des Sana Klinikums Lichtenberg am 8. März einen Kontinenz-Kompetenz-Tag für Frauen. Im Rahmen des Aktionstages gibt es Facharztvorträge. Motto: „Darüber reden anstatt darunter leiden…“

Der Aktionstag findet im Sana Klinikum Berlin Lichtenberg, Fanningerstraße 32, statt. Foto: Marcel Gäding
Der Aktionstag findet im Sana Klinikum Berlin Lichtenberg, Fanningerstraße 32, statt. Foto: Marcel Gäding

LICHTENBERG: Harninkontinenz ist weit verbreitet. Bis zum Jahr 2050 sollen dem Selbsthilfeverband Inkontinenz e.V. zufolge fast 30 Prozent der Bundesbürger von Blasenschwäche betroffen sein. Derzeit geht man davon aus, dass bis zu acht Millionen Deutsche unter dieser Blasenschwäche leiden. Allerdings gilt Inkontinenz immer noch als Tabuthema.

Offen über Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten reden ist das Ziel des „Kontinenz-Kompetenz-Tags für Frauen“ am 8. März von 16 bis 18 Uhr. Fachärzte werden Vorträge halten, auch sind Diskussionsrunden geplant. Für Kaffee und Kuchen ist gesorgt. Die Teilnahme ist kostenlos; um eine Anmeldung per E-Mail (p.klemmer@sana-kl.de) oder Telefon (030 55182411) wird gebeten. Ort: Frauenklinik im Sana Klinikum Lichtenberg, Fanningerstraße 32, 10365 Berlin.

veröffentlicht am 5. Februar 2016

(Bei diesem Veranstaltungshinweis handelt es sich um eine kommerzielle Werbung. Nach dem Berliner Pressegesetz sind wir verpflichtet, diese Werbung entsprechend zu kennzeichnen.)

//Werbung// Aktionstag: Experten informieren über Harninkontinenz
Markiert in: