Großfeuer in Marzahn: Aus noch unbekannten Gründen brannte es am Mittwochabend auf dem Gelände eines privaten Prüfinstituts an der Landsberger Allee. Die Rauchwolke war gegen 18 Uhr bis zum Alexanderplatz zu sehen. Wegen des Feuerwehreinsatzes musste die Landsberger Allee in beide Richtungen gesperrt werden. Es kam zum Stau im Feierabendverkehr. Von Marcel Gäding.

Das Feuer brach direkt neben einer Tankstelle aus. Foto: Marcel Gäding
Das Feuer brach direkt neben einer Tankstelle aus. Foto: Marcel Gäding

MARZAHN/ LICHTENBERG. Der Feierabendverkehr ist gerade in vollem Gange, als direkt hinter der Pyramide in Marzahn schwarze Rauchwolken aufsteigen. Gut zehn Minuten später ist die Berliner Feuerwehr mit einem Großaufgebot vor Ort. Mehrere Leiterwagen sowie die Spezialisten der Atemschutztechnik und Rettungswagen stehen auf der Landsberger Allee. Eine Viertelstunde nach dem Eintreffen der Rettungskräfte wird die Landsberger Allee komplett gesperrt. Autofahrer müssen auf die ohnehin vollgestaute Rhinstraße ausweichen. Schaulustige sammeln sich auf den Bürgersteigen; ein neugierieger Autofahrer fährt einem anderen Pkw versehentlich hinten auf.

Noch ist unklar, warum das Feuer auf dem Gelände des „Instituts Prüffeld für elektrische Hochleistungstechnik GmbH (IPH)“ an der Landsberger Allee 378 ausbrach. Die Flammen schlugen teilweise meterhoch und konnten nur mit Mühe gelöscht werden. Das IPH gehört zu den europaweit führenden Einrichtungen für Prüfungen im Bereich der elektrischen Energietechnik.

veröffentlicht am 22. Juli 2015

Marzahn: Großfeuer legt Verkehr auf Landsberger Allee lahm