– ANZEIGE – 130 Aussteller, 15.000 Hausentwürfe, 16.000 freie Baugrundstücke: Die Berliner Immobilienmesse „Häuserwelten & Energie“ am 25. und 26. April, jeweils von 11 bis 18 Uhr, lässt keine Fragen offen, wenn es um den Hausbau geht. „Als größte und älteste Hausbaumesse der Region haben wir den Anspruch, Messebesucher an die Hand zu nehmen und sie von der Idee bis zur Verwirklichung ihres Traumhauses kompetent zu begleiten“, erklärt Jan Schwalme, der Veranstalter der Immobilienmesse in Berlin. Auf zwei Etagen werden im Postbahnhof am Ostbahnhof namhafte Unternehmen der Hausbaubranche vertreten sein. „Im Gepäck haben sie traditionelle Hausentwürfe, neue Wohnkonzepte und individuelle Grundrissplanungen für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel“, sagt Jan Schwalme.

Baustelle für ein Massivhaus in Berlin. Auf der Berliner Immobilienmesse "Häuserwalten & Energie" gibt es 15.000 Hausentwürfe. Foto: Gäding
Baustelle für ein Massivhaus in Berlin. Auf der Berliner Immobilienmesse „Häuserwalten & Energie“ gibt es 15.000 Hausentwürfe. Foto: Gäding

FRIEDRICHSHAIN. Die Berliner Immobilienmesse „Häuserwelten & Energie“ versteht sich dabei als nachhaltige Kontaktbörse für angehende Bauherren. Unter den Ausstellern sind alle Experten vertreten, die beim Bau eines Hauses eine entscheidende Rolle spielen. Das Onlineportal „Bauratgeber Deutschland“ bietet mehr als 50 kostenlose Checklisten für alle Phasen des Hausbaus an – von der Idee über die Baufinanzierung bis hin zu den verschiedenen Baustoffen, der Energieeffizienz und den Hausbautypen. Vor Ort im Postbahnhof am Ostbahnhof sind viele Baufinanzierer, die in einer ersten Berechnung ermitteln können, wie viel Haus Bauherren für ihr Geld bekommen und die ihnen eindrucksvoll beweisen, dass ein eigenes Haus eine gute Alternative zur immer teurer werdenden Mietwohnung darstellt. Regionale und überregionale Hausbaufirmen zeigen ihre vielfältigen Hausentwürfe, die vom einfachen Einfamilienhaus in der Standardausstattung über das Mehrgenerationenhaus bis hin zur exklusiven Stadtvilla im Premiumsegment reichen. „Uns ist wichtig, jeden Bedarf abzudecken“, sagt Jan Schwalme vom euro messe team schwalme. Inzwischen zieht die Messe nicht nur junge Bauherrenfamilien an. Auch ältere Menschen entscheiden sich, noch einmal ein Haus zu bauen – etwa, um sich räumlich zu verkleinern oder das lang Ersparte sinnvoll in die eigenen vier Wände zu investieren. Ein eindrucksvolles Beispiel, mit wie viel Liebe zum Detail ein Haus geplant werden kann, liefert das Massivhausunternehmen Roth Massivhaus: Die Villa Lugana – Hauptmotiv der Berliner Immobilienmesse „Häuserwelten & Energie“ – besticht durch Klarheit, Sachlichkeit und italienischem Flair. Bodentiefe Fenster ermöglichen viel Licht in den geräumigen fünf Zimmern.

Immobilienmesse Berlin: Haus des Jahres gesucht

Ein Höhepunkt dieser Berliner Immobilienmesse wird die „Wahl zum Haus des Jahres“ sein. An die 50 Varianten müssen sich dem kritischen Votum des Publikums stellen. Gewählt werden das „Massivhaus des Jahres 2015“ und das „Fertighaus des Jahres 2015“. Wie schon im vergangenen Jahr findet die Wahl in enger Zusammenarbeit mit dem Onlineportal „Bauratgeber Deutschland“ statt. Dort können Interessierte bis zum 31. August 2015 ihre Stimme abgeben. Im Fokus stehen Raumaufteilung und Funktionalität, Energieeffizienz und Ästhetik der zur Wahl stehenden Hausentwürfe.

Abgerundet wird die Berliner Immobilienmesse „Häuserwelten & Energie“ von vielen Serviceleistungen. Dazu gehören die kostenlose Grundrisserstellung, viele interessante Fachvorträge, unter anderem zu Baustoffen, Energieeffizienz und Verbraucherschutz am Bau. Auf den beiden Etagen im Postbahnhof am Ostbahnhof werden außerdem Unternehmen der Baustoffindustrie, der Heiz- und Warmwassertechnik, Küchen- und Inneneinrichter sowie Garten- und Landschaftsplaner vertreten sein. Zum Service der Immobilienmesse in Berlin gehören eine kostenlose Kinderbetreuung, ein eigenes Messecafé und ein umfangreicher, informativer Messekatalog. Der Eintritt kostet 10 Euro. Hunde sind willkommen.

Informationen zur Messe „Häuserwelten & Energie“ 

Datum: 25./26. April 2015, 11 bis 18 Uhr
Ort: Postbahnhof am Ostbahnhof, Straße der Pariser Kommune 8, 10243 Berlin
Service: barrierefreier Zugang, kostenlose Parkplätze sowie Kinderbetreuung
Eintritt: 10 Euro inkl. Messekatalog, Kinder haben freien Eintritt.

veröffentlicht am 31. März 2015

Berlins größte Immobilienmesse: 130 Aussteller auf zwei Etagen