Mediterran geht es auf der Sommerterrasse der Alten Feuerwache in Hohenschönhausen zu.
Mediterran geht es auf der Sommerterrasse der Alten Feuerwache in Hohenschönhausen zu.

Flair: Exquisit ist die Alte Feuerwache in Alt-Hohenschönhausen. Ein roter Teppich zu feierlichen Anlässen und Zierpflanzen zeigen bereits am Eingang des 1912 errichteten Hause, dass Wert auf Qualität gelegt wird. „Wir möchten besondere Momente bieten“, erklärt Sheila Klapperstück. „Ohne die Historie außer acht zu lassen.“ So erinnern alte Feuerwehrschläuche im Haus drapiert an die ursprüngliche Funktion des Baus: „Von diesem Ort aus wurden viele Jahre lang Noteinsätze gefahren“, erklärt die Chefin. 

Speisen: Seit 14 Jahren ist die Alte Feuerwache ein Hotel- und Restaurantbetrieb. Das Motto lautet: Gehobene Speisen. Selbst beim sonntäglichen Brunch von 11.30 bis 15.30 Uhr zieht sich die Idee wie ein roter Faden durch das Buffet mit großen Wurst- und Käseplatten, warmen Speisen und einer Auswahl an Kuchen.

Getränke: Das letzte Buffet dieser Art gibt es am Pfingstwochenende. „Am 8. und 9. Juni laden wir noch mal ein. Dann gibt es erst nach der Sommerpause wieder im September den legendären Brunch“, sagt Klapperstück. Bis zu 19,- Euro zahlt ein Erwachsener an diesen Tagen für das Buffet, der Preis allerdings variiert. Warmgetränke und ein Glas Sekt gibt es gratis dazu.

Highlight: Obendrein können Gäste etwas über die Historie des Hauses erfahren. Alte Feuerwehrhelme und andere Requisiten seiner Zeit werden in Vitrinen ausgestellt. Bilder an den Wänden geben zudem kleine Einblicke vergangener Tage.        

Adresse: Waldowstraße 1, 13053 Berlin, Mo.: Ruhetag, Di.-Fr. 17-24 Uhr, Sa. und Feiertag 11.30 – 24 Uhr, So. 11.30-15 Uhr. Tel.: (030) 98 19 560, Homepage: www.hotelaltefeuerwache.de

Dieser Beitrag wurde im Mai 2014 veröffentlicht. Bitte beachten Sie, dass sich zwischendurch Preise, Öffnungszeiten oder Ansprechpartner ändern können.