– ANZEIGE –

Es ist das größte Volksfest dieser Art in Europa: Vom 6. bis 8. Juni werden auf der Trabrennbahn Karlshorst 150.000 Gäste zu den Deutsch-Russischen Festtagen erwartet. Die Besucher dürfen sich auf Künstler wie die Band PANKOW und Peter Schilling freuen.
Es ist das größte Volksfest dieser Art in Europa: Vom 6. bis 8. Juni werden auf der Trabrennbahn Karlshorst 150.000 Gäste zu den Deutsch-Russischen Festtagen erwartet. Die Besucher dürfen sich auf Künstler wie die Band PANKOW und Peter Schilling freuen.

Es ist das größte Volksfest dieser Art in Europa: Vom 6. bis 8. Juni werden auf der Trabrennbahn Karlshorst 150.000 Gäste zu den Deutsch-Russischen Festtagen erwartet. Die Besucher dürfen sich auf Künstler wie die Band PANKOW und Peter Schilling freuen.

Die Deutsch-Russischen Festtage finden zum achten Mal statt, wie Organisator Steffen Schwarz am Mittwoch sagte. Sie werden unter anderem vom Bezirks-Journal präsentiert. In diesem Jahr bilden sie gleichzeitig den Auftakt zum Jahr der russischen Sprache und Literatur in Deutschland. Die Leitidee der Festtage „Begegnung zweier Nationen“ wird durch verschiedene Themen- und Erlebnisbereiche wie Bildung und Jugend, Kunst und Kultur, Sport sowie Tourismus aufgegriffen. Der Eintritt ist frei.

Schon im Vorfeld der Festtage wartet das DRF-Filmfest im Russischen Haus mit einer Reihe von Premieren russischer Kinofilme und auf der Trabrennbahn mit bekannten Animations- und Dokumentarfilmen auf. Die Eröffnungsshow am 6. Juni ab 19 Uhr hält auf der Hauptbühne ein Potpourri aus deutscher und russischer Musik, Artistik und Tanz bereit. Höhepunkt sind die Konzerte der bekannten Rockgruppe PANKOW sowie von Peter Schilling mit dem anschließenden Höhenfeuerwerk. Für Sonnabend (7. Juni) ist eine Russische Rocknacht geplant. Zugesagt haben die Bands „Mirmix Orchestra“, „Prob-Ka“, Pavel Gaida & Songa Band und „Orgija pravenikov“. Das Finale gestaltet die Rockband „Posle 11“. Kulturell Interessierte werden zudem beim Eddie-Rosner Jazzfestival, bei den Jugendfestivals „Neuer Wind“ und „Kulturbrücke“, bei den Filmvorführungen oder auch den Lesungen und Theatervorführungen im Literaturzelt auf ihre Kosten kommen.

BZJ_05_2014_DRF-Berlin_2013Unter dem Motto „beFAIR, beFIT – Integration durch SPORT – SPORT für BERLIN“ zeigen deutsche und russische Jugendliche ihr Können in Box- und Schachwettbewerben. Fußball spielt natürlich bei den Festtagen eine große Rolle und ist gerade vor der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien ein wichtiges Ereignis. Das Fußball-Integrationsturnier „EIN BALL VERBINDET“ ist speziell für Kinder und Jugendliche. Mit dem Nikolai-Bersarin-Rennen steht während des Deutsch-Russischen Renntages am Samstag wieder ein besonderes Ereignis ins Haus: Ein so genanntes „gehobenes Rennen“ bei der sich die Pferde zunächst in Vorläufen qualifizieren müssen um schließlich ins Finals vorzudringen.

Kulturell Interessierte werden zudem beim Eddie-Rosner Jazzfestival, bei den Jugendfestivals „Neuer Wind“ und „Kulturbrücke“, bei den Filmvorführungen oder auch den Lesungen und Theatervorführungen im Literaturzelt auf ihre Kosten kommen.  Die Veranstalter danken den Sponsoren und Partnern, der GAZPROM Germania GmbH, der Wintershall Erdgas Handelshaus GmbH & Co. KG, dem Mitveranstalter – der Stiftung Russkij Mir, der russischen Agentur Rossotrudnishestvo, sowie den Partnerstädten Berlin – Moskau und Lichtenberg – Kaliningrad für ihre Unterstützung. 

veröffentlicht am 21. Mai 2014

Weitere Informationen beim Veranstalter: www.drf-berlin.de

Russische Musik und deutsche Artistik
Markiert in: