Einnahmen des Tierheimfestes am 18. Mai kommen alten Hunden, Katzen und Vögeln zu Gute. Zahlreiche Prominente haben ihr Kommen zugesagt. Sie rühren die Werbetrommel für ein deutschlandweit einmaliges Projekt.
Tag der offenen Tür im Altenheim für Tiere: Die Einnahmen des Tierheimfestes am 18. Mai kommen alten Hunden, Katzen und Vögeln zu Gute. Zahlreiche Prominente haben ihr Kommen zugesagt.

Zum Tag der offenen Tür laden die Betreiber des Altenheims für Tiere am kommenden Sonntag. Die Einnahmen des Tierheimfestes am 18. Mai kommen alten Hunden, Katzen und Vögeln zu Gute. Zahlreiche Prominente haben ihr Kommen zugesagt. Sie rühren die Werbetrommel für ein deutschlandweit einmaliges Projekt.

Mecky ist nicht zu überhören. Während er seine Flügel streckt, kreischt er lauthals und ruft schon mal inbrünstig „Papaaaaaa“. Gut ein Jahr ist er jetzt Bewohner des Altenheims für Tiere in Berlin und genießt seine Zeit sichtlich. Denn der Gelbbrust-Ara wurde Zeit seines 34 Jahre dauernden Lebens in einem viel zu kleinen Käfig gehalten. „Mecky kann nicht fliegen, also läuft er ab und an über unser Gelände oder macht mit seinen Flügeln Trockenübungen“, sagt Dirk Bufé. Nach dem Tod seines Besitzers kam Mecky in die Einrichtung an der Burgwallstraße – ein Glück, denn hier kann er sich erstmals artgerecht entfalten. Er gehört zu den insgesamt 220 Hunden, Katzen und Vögeln, deren Geschichten am 18. Mai im Mittelpunkt des Tages der offenen Tür stehen. Zwischen 11 und 16 Uhr können Interessierte einen Blick hinter die Kulissen des deutschlandweit einmaligen Projektes werfen.

Insgesamt fünf dieser Aktionstage hat der Verein Vogelgnadenhof & Altenheim für Tiere e.V. in diesem Jahr geplant. „Unsere Einrichtung ist nur an diesen Tagen zugänglich, denn die Tiere sollen sich erholen“, sagt Vereinsvorsitzender Dirk Bufé. Immerhin haben viele Tiere schlimme Jahre hinter sich und erfahren erst im hohen Lebensalter Respekt und Liebe. Der mehr als 400 Mitglieder starke Verein päppelt die Tiere auf und kümmert sich liebevoll um die teilweise sehr alten und manchmal auch todsterbenskranken Tiere. Bis zu 8000 Euro kostet die Unterbringung, Fütterung, Pflege und tierärztliche Versorgung der Tierheim-Schützlinge. „Daher sind wir dringend auf die Spenden tierlieber Menschen angewiesen“, sagt Hartmut Benter vom Verein. Beim Tag der offenen Tür soll die Vereinskasse dafür aufgefüllt werden. „Sämtliche Einnahmen kommen unseren Tieren zugute.“

Gut 25 ehrenamtliche Helfer werden Dirk Bufé und Hartmut Benter unterstützen. Außerdem haben Promis ihr Erscheinen angekündigt. Unter der charmanten Moderation von Michael Niekammer (Radio B2) gibt es ein Bühnenprogramm mit Ekki Göpelt, Stefanie Simon, dem Duo Kapfer & Kapfer sowie Andreas Schenker. Sie verzichten auf eine Gage und hoffen, möglichst viele Berliner und Brandenburger anzulocken. „Wir planen einen Trödel- und Bücherbasar, ein Tierquiz und vermitteln Informationen rund um die Tierhaltung“, kündigt Hartmut Benter an. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt – unter anderem mit Kaffee, Kuchen und Grillspezialitäten.

Weitere Tage der offenen Tür sind am 15. Juni, 13. Juli, 10. August und 14. September geplant. Vom S-Bahnhof Blankenburg fährt an den Tagen ein Shuttlebus ins Altenheim für Tiere.

veröffentlicht am 9. Mai 2014, Autor: Marcel Gäding

Tag der offenen Tür im Altenheim für Tiere
Markiert in: