Bahnhof Karlshorst BerlinDie seit Oktober vergangenen Jahres gesperrte Haupthalle des Bahnhofs Karlshorst soll ab Ende März wieder zugänglich sein. Das kündigte Lichtenbergs Bezirksbürgermeister Andreas Geisel (SPD) während der Einwohnerveranstaltung „Karlshorster Treffen“ an. Auch die Deutsche Bahn AG hat sich auf diesen Termin festgelegt. „Der Zugang zum S-Bahnsteig in Karlshorst soll dann noch im März dieses Jahres wieder geöffnet werden“, heißt es in einem diese Woche veröffentlichten Anwohnerschreiben.

Die Schalterhalle des Bahnhofs ist seit Oktober gesperrt. Im Zuge der Arbeiten am neuen Bahnhof war ein tonnenschweres Brückenteil abgestürzt. Ein Bauarbeiter wurde tödlich verletzt. Ersten Erkenntnissen zufolge konnte der eigens dafür angeforderte Kran die Last des Bauteils nicht halten. Mit schwerem Gerät soll das Brückenteil daher in den kommenden Wochen geborgen werden. Der Zugverkehr soll von den Arbeiten nicht betroffen sein.

„Die Planung der sicheren Bergung des Stegs erforderte deutlich mehr Zeit als ursprünglich erhofft“, heißt es in dem Anwohnerschreiben der Deutschen Bahn AG. Mittlerweile liege dem Unternehmen ein Bergungskonzept vor, das die schwierigen Randbedingungen vor Ort berücksichtigt. „Das Konzept für die Bergung des abgestürzten Fußgängerstegs sieht vor, dieses herabzulassen sowie die Schäden an Ort und Stelle zu begutachten und zu beheben.“

veröffentlicht am 31. Januar 2014, Autor: Marcel Gäding 

Bahnhof Karlshorst: Haupteingang ab März wieder offen
Markiert in: