Bezirk hängt Pankow und Mitte bei Baugenehmigungen ab und zieht jedes Jahr 2.000 neue Bewohner an – das Bezirksamt reagiert mit Investitionen in Infrastruktur

Bauboom Konrad-Wolf-Straße
Baukräne an der Konrad-Wolf-Straße: Bauboom, wohin das Auge sieht. Foto: Marcel Gäding

Der Bezirk Lichtenberg macht den größten Wandel nach dem Fall der Mauer durch. Wurden vor Jahren wegen rückläufiger Bewohnerzahlen noch Wohnhäuser, Kitas und Schulen abgerissen, geht es jetzt in eine andere Richtung. So steigt die Zahl der Bewohner pro Jahr um 2.000 Menschen. Und bei den Genehmigungen für neu zu bauenden Wohnungen hängt Lichtenberg die Bezirke Mitte und Pankow inzwischen ab, wie es aus der Stadtentwicklungsverwaltung heißt.

„Der Zuzug nach Lichtenberg führt dazu, dass an allen Ecken und Enden im Bezirk investiert wird“, sagt Bezirksbürgermeister Andreas Geisel (SPD) im Interview mit dem Bezirks-Journal. Er führt diese Entwicklung auch auf die veränderten politischen Verhältnisse zurück: „Jetzt überwiegt die Berichterstattung über den kinder- und familienfreundlichen Bezirk.“ Offensichtlich wirkt sich diese Stimmung auch auf die Fortpflanzungsfreude der Bewohner aus: Im Jahr 2013 wurden im Sana-Klinikum an der Fanningerstraße erstmals mehr als 3.000 Babys innerhalb von zwölf Monaten zur Welt gebracht. Ein Rekord.

Derzeit drehen sich überall in Lichtenberg Baukräne – darunter in der Konrad-Wolf-Straße, in Karlshorst an der Treskowallee und an der Gehrenseestraße in Alt-Hohenschönhausen. Allein im vergangenen Jahr wurde der Bau von mehr als 1.000 Wohnungen genehmigt. In diesem Jahr sind es mehr als 1.500 – Tendenz steigend. „In einer Bereichsentwicklungsplanung gehen wir von 12.000 neuen Wohneinheiten bis zum Jahr 2025 aus“, sagt Stadtentwicklungsstadtrat Wilfried Nünthel (CDU). Im Klartext: Halten die Prognosen des Amtes, was sie versprechen, steigt die Zahl der Lichtenberger von derzeit rund 260.000 auf bis zu 280.000. Der Bezirk hat deshalb seine Schwerpunkte geschärft und Investitionen in neue Kitas, Schulen, Spielplätze und Grünflächen angekündigt.

Lesen Sie auch:

Bauboom in Lichtenberg: Bis 2025 rund 12.000 neue Wohnungen

 

Stadtentwicklung: Lichtenberg steht berlinweit an der Spitze
Markiert in: