Wohnungsunternehmen erneuert Fahrzeugflotte ihrer mobilen Hausmeister

Das kommunale Wohnungsunternehmen HOWOGE setzt weiter auf Erdgasfahrzeuge. Wie es heißt, wurde eine entsprechende Kooperation zwischen der HOWOGE Servicegesellschaft mbH, der HOWOGE Wärme GmbH und dem Energiedienstleister Gasag fortgesetzt. Kürzlich wurden sieben umweltfreundliche Erdgasfahrzeuge vom Typ FIAT Qubo 1.4 Natural Power in Betrieb genommen.

Die Fahrzeuge kommen vor allem bei den mobilen Hausmeisterdiensten zum Einsatz. Seit 2007 beziehungsweise seit 2010 sind die Mitarbeiter des Mobilen Hausmeisterservice und die Mitarbeiter des Kiezhelferservice mit insgesamt zwölf Erdgasfahrzeugen unterwegs.

Die gerade in Dienst gestellten Erdgasfahrzeuge ersetzen die bisherige Gas-Auto-Flotte. Auch die Energiespezialisten im HOWOGE-Konzern, die Mitarbeiter der HOWOGE Wärme GmbH, werden künftig mit einem Erdgasfahrzeug unterwegs sein, teilte das Unternehmen mit.

Die neuen erdgasbetriebenen Fahrzeuge entsprechen der Kohlendioxid-Effizienzklasse A. Gegenüber benzinbetriebenen Fahrzeugen stoßen die Erdgasfahrzeuge pro Jahr insgesamt etwa fünf Tonnen weniger Kohlendioxid aus. Klima und Umwelt werden so geschont.

Die Gasag arbeitet intensiv am Thema Öko-Mobilität in Berlin. Die Bundeshauptstadt ist mit 21 Erdgastankstellen und über 4.000 Fahrzeugen auch die Hauptstadt der Erdgasmobilität in Deutschland. Der CO2-Ausstoß von Erdgasfahrzeugen ist signifikant niedriger als von vergleichbaren Benzinern, insbesondere wenn sie – wie in Berlin – mit Bio-Erdgas gefahren werden können. (eb)

HOWOGE gibt weiterhin Gas
Markiert in: